Leben im Hochwasser

previous next

Leben im Hochwasser

Vertrieb

Synopsis

Was der Eine fürchtet, kann der andere kaum erwarten. Hochwasser – vom Menschen verhaßt und bekämpft. Für die Natur sind Überschwemmungen eine lebensspendende Katastrophe. Fast ein Dutzend Jahrhunderthochwasser hat es in den letzen Jahren in Europa gegeben. Evakuierungen ganzer Landstriche, Schäden in Milliardenhöhe, Verletzte und Tote. Für die Tiere, die am Fluss siedeln aber bedeutet Hochwasser jedes Jahr eine neue Chance: Fische lassen sich abtreiben und erschließen neue Lebensräume, Insekten gründen neue Kolonien in Gebieten, die sie aus eigener Kraft nie erreichen würden. Nur wenn die Ufer regelmäßig überschwemmt werden, dann kann sich der Artenreichtum der Flusswälder entfalten. Aber nur noch wenigen Flüssen sind diese Auwälder geblieben. Eingedeicht, aufgestaut und begradigt hat sie sich der Mensch zunutze gemacht – und damit selbst die Ursache für die Katastrophe Hochwasser geschaffen. Die Dokumentation „Leben im Hochwasser" zeigt, wie die Flüsse jetzt ihren Platz in unserer Landschaft zurückfordern – wie geschickt sich die Tiere am und im Fluss mit den reißenden Fluten arrangiert haben und wie der Mensch von der Klugheit der Natur vielleicht lernen könnte.