Bilder einer Landschaft Elba

previous next

Bilder einer Landschaft Elba

Vertrieb
Telepool GmbH, Sonnenstrasse 21, 80331 München
Dreh
Elba 2007
Kamera
Sorin Dragoi, Christian Lott
Schnitt
Anna Vogel

Synopsis

Wer die toskanischen Inseln eine nach der anderen bereist, ist erstaunt. Trotz ihrer Nähe und ihrer scheinbaren Einheit hat man bei jeder das Gefühl Neuland zu betreten. Elba, die Hauptinsel des Archipels ist die vielfältigste. Napoleon versprach während seiner ersten Gefangenschaft hier einst seinen „Untertanen": "Ich hinterlasse euch Frieden. Ich hinterlasse euch Wohlstand. Ich hinterlasse euch eine schöne saubere Stadt und für das alles werden mir eure Kinder danken." Damit hatte der kleine und doch so große Korse den Grundstein für die touristische Zukunft Elbas gelegt. Die Insel ist heute ein hervorragend erschlossenes Urlaubsparadies mit vielen Facetten. Da sind die hektischen Strandpromenaden von Capoliveri und Marina di Campo für die Schönen und Reichen. Historisch Interessierte finden Hinterlassenschaften aus allen Epochen: von den Römern über die Medici bis zum Wohnhaus Napoleons . Zudem ist die ganze Insel eine geologische Besonderheit. Über hundert Mineralien vom Pyrith bis zum Turmalin kommen hier vor. Der Eisenabbau war jahrhundertlang die Haupteinnahmequelle der Insulaner. Nicht umsonst trägt die Hauptstadt den Namen Portoferraio: "Eisenhafen".

Aber da ist auch noch dieses andere Elba. Sergio Galli verkörpert es. Der Sechzigjährige aus dem kleinen Dorf Fetovaia führt einen engagierten Kampf gegen den Ausverkauf seiner Insel, kümmert sich um die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt, kämpft gegen die Umweltverschmutzung – immer begleitet von seiner Enkelin.