Der Blutende See

previous next
Vertrieb
Telepool GmbH, Sonnenstrasse 21, 80331 München

Synopsis

Auf den ersten Blick wirkt der Alatsee nahe Füssen wie ein idyllischer Bergsee, doch in 15 Metern Tiefe wabert die dickste lebende Schwefelschicht Europas mit Milliarden von Bakterien, die jedes Gewebe angreifen. Viele Taucher haben bei dem Versuch, die Schwefelschicht zu durchtauchen, bereits ihr Leben gelassen. Einige waren auf der Suche nach Schätzen, denn der See diente angeblich als Versteck für NS-Goldvorräte. Wissenschaftler der Universitäten München und Stuttgart versuchen, das Geheimnis des giftigen Gewässers zu lüften.

"Im „Hotel Alatsee“ war der Physiker Wernher von Braun zu Gast – erzählen Zeitzeugen. Am 2.5.1945 wird er, nur ein paar hundert Meter Luftlinie entfernt, nach Reutte an die Tiroler Grenze eskortiert. Hier stellt sich der bedeutendste Wissenschaftler des Dritten Reiches den Amerikanern. Doch bis heute gibt es keinen Beleg, kein offizielles Dokument, das Wernher von Braun am Alatsee forscht. Aber wer  errichtete dann die Anlagen und Häuser? Wer sind die Wissenschaftler in den schwarzen Mänteln? 1943 spielt ein Menschenleben keine Rolle mehr, wenn es um militärische Geheimnisse geht."